Germany

Health technology assessment (HTA) became part of the political agenda in Germany as recent as in the mid-1990s, primarily as the result of a top-down approach toward a more efficient in health care system, but with a strong impetus of an evidence-based medicine movement. Consequently, HTA became integrated into several healthcare reform laws since 1997, which led to the establishment of the Federal Joint Committee (G-BA) and the Institute for Quality and Efficiency in Health Care (IQWiG) in 2004. The purpose of this tandem construction is to use evidence in decision-making processes for coverage and other decisions.


PET; PET/CT zur Unterstützung von Therapieentscheidungen bei Krebserkrankungen – Weitere Einsatzbereiche werden Krankenkassenleistung

Berlin, 17. Mai 2018 – Der Gemeinsame Bundesauschuss (G-BA) hat den Einsatz der Positronenemissionstomographie (PET) /Computertomographie (CT) zur Unterstützung von Therapieentscheidungen bei bestimmten malignen Lymphomen (Krebserkrankungen des lymphatischen Systems) als Leistung der gesetzlichen Krankenkassen in der ambulanten Versorgung ermöglicht und für die Behandlung im Krankenhaus bestätigt. Entsprechende Beschlüsse fasste der […]


Bestimmte seltene Lebererkrankungen können zukünftig im Rahmen der ASV diagnostiziert und behandelt werden

Berlin, 17. Mai 2018 – Patientinnen und Patienten mit bestimmten seltenen Lebererkrankungen – der primär biliären Cholangitis (PBC), der primär sklerosierenden Cholangitis (PSC) und der Autoimmunhepatitis (AIH) – können zukünftig vom Behandlungsangebot der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) profitieren. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin die Anforderungen an […]


Diverticular disease and diverticulitis

Diverticula often remain unnoticed if they don’t cause any symptoms. But they sometimes lead to chronic digestive problems and pain, or may even become inflamed or infected. Diverticulitis can usually be treated effectively and then goes away after a few weeks. But about 20% of those affected get diverticulitis again […]


Rhesusfaktor des Fetus vor Geburt testen: Test zuverlässig, Nutzen dennoch unklar

Brotkrumenpfad 15.05.2018 Studien zum Nutzen fehlen / Tests vor und nach der Geburt sind gleichwertig Ist das Blut einer Schwangeren Rhesus-negativ (Rh-negativ), das Blut des Fetus aber Rhesus-positiv (Rh-positiv), kann es sein, dass die Frau Antikörper bildet, die vor allem weiteren Kindern schwer schaden können. Um diese sogenannte Sensibilisierung zu […]


Osteoporose: Leitlinien decken fast alle wichtigen Versorgungsaspekte ab

Brotkrumenpfad 08.05.2018 Update-Recherche für mögliches DMP bestätigt aber auch Defizit bei Rehabilitation Um einen Bericht aus dem Jahr 2016 auf den neuesten Stand zu bringen, hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) aktuelle evidenzbasierte Leitlinien zur Osteoporose recherchiert, deren Empfehlungen zu Kernaussagen zusammengefasst und überprüft, ob sie […]


G-BA veröffentlicht Ausschreibung zur Durchführung einer weiteren Erprobungsstudie

Berlin, 8. Mai 2018 – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Amtsblatt der Europäischen Union die Ausschreibung zur Durchführung folgender Erprobungsstudie bekannt gemacht: Über das europaweite Vergabeverfahren wird eine unabhängige wissenschaftliche Institution ermittelt, die mit der Begleitung und Auswertung der Erprobungsstudie beauftragt wird. Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge ist […]


Screening auf Hepatitis B und Hepatitis C: Vorläufige Ergebnisse veröffentlicht

Brotkrumenpfad 07.05.2018 Ob der Nutzen den Schaden überwiegt, bleibt mangels geeigneter Studien offen Hepatitis B und Hepatitis C werden in erster Linie durch Blut übertragen. Sie können chronisch werden und dann die Leber irreversibel schädigen. Chronisch gewordene Infektionen können lange symptomfrei oder symptomarm verlaufen. Bestimmte Risikogruppen wie medizinisches Fachpersonal oder […]


Ausschreibung des G-BA zur Durchführung einer weiteren Erprobungsstudie veröffentlicht

Berlin, 2. Mai 2018 – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Amtsblatt der Europäischen Union die Ausschreibung zur Durchführung folgender Erprobungsstudie bekannt gemacht: Über das europaweite Vergabeverfahren wird eine unabhängige wissenschaftliche Institution ermittelt, die mit der Begleitung und Auswertung der Erprobungsstudie beauftragt wird. Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge ist […]


Biologics and biosimilars

The hormone insulin was one of the first biologics to be developed. Since the 1980s, it has been possible to produce human insulin with the help of living organisms. There are now over 230 approved biologics in Germany alone. In addition to hormones such as insulin, these include vaccines, antibodies, […]


Systematische Behandlung von Parodontopathien: Vorteil bei weiteren Therapieansätzen

Brotkrumenpfad 30.04.2018 Bessere Ergebnisse vor allem für Attachmentlevel / Mehr Studien und Auswertungen Welche Vor- und Nachteile verschiedene Behandlungen bei entzündlichen Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontopathien) bieten, ist Gegenstand einer Untersuchung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Der Abschlussbericht liegt nun vor. Demnach gibt es inzwischen für sechs […]


Geeignete Methoden für Evidenzsynthesen mit sehr wenigen Studien

Brotkrumenpfad 27.04.2018 Sind nur sehr wenige Studien verfügbar, lässt sich die Heterogenität der Ergebnisse nicht verlässlich einschätzen. Empfehlungen für geeignete Methoden zur Evidenzsynthese bieten dafür jetzt pragmatische Lösungsansätze auch bei spärlicher Studienlage. Liegen nur zwei bis vier Studien vor, lässt sich der Grad der Heterogenität von Studienergebnissen nicht verlässlich einschätzen. […]


IQWiG im Dialog: Gefährden die neuen „Estimand“-Strategien die Standards der Nutzenbewertung?

Brotkrumenpfad 26.04.2018 Anmeldung jetzt möglich / Diskussion um aktuelle Methoden-Vorschläge der EMA In jüngster Zeit diskutieren Wissenschaftler, Hersteller und Behörden vor allem im Kontext der Arzneimittelzulassung verstärkt über „ Estimands“. Unter Estimand (deutsch: „das zu Schätzende“) wird der in einer geplanten Studie zu schätzende Effekt verstanden, etwa der Unterschied zwischen […]


Fluoridlack im Milchgebiss kann Karies verhindern

Brotkrumenpfad 26.04.2018 Mit Lack weniger Karies als ohne Fluoridierung / Bezüglich Zahnerhalt, Zahnschmerzen oder dentalen Abszessen bleibt Nutzen unklar Während Karies bei Erwachsenen und Jugendlichen rückläufig ist, zeigen Untersuchungen bei den unter 3-Jährigen fast keinen Rückgang solcher Zahnschäden: Im Durchschnitt lässt sich bei rund 14 % der 3-Jährigen in Deutschland […]


Extrakorporale Stoßwellentherapie kann zukünftig auch ambulant zur Fersenschmerz-Behandlung eingesetzt werden

Berlin, 19. April 2018 – Mit der extrakorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) steht Patientinnen und Patienten mit Fersenschmerz bei plantarer Fasciitis zukünftig eine weitere ambulante Behandlungsoption zur Verfügung. Dies hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am Donnerstag in Berlin nach Durchführung einer Methodenbewertung beschlossen. „Der G-BA konnte den ursprünglich ausgeschlossenen Einsatz der ESWT […]


Neue G-BA-Regelung zur stationären Notfallversorgung: Sichere Erreichbarkeit, verbesserte Qualität und zielgenaue Finanzierung

Berlin, 19. April 2018 – Anlässlich des aktuell gefassten Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zu einem gestuften System der stationären Notfallversorgung erklärte der unparteiische Vorsitzende, Prof. Josef Hecken, am Donnerstag in Berlin: „Die stationäre Notfallversorgung bleibt bundesweit künftig auch in strukturschwachen Gebieten gesichert. Gleichzeitig erreichen wir mit dem Notfallkonzept, dass […]


Krankenhausplanung: Zukünftig auch Sicherstellungszuschläge für Geburtshilfe möglich

Berlin, 19. April 2018 – Die Geburtshilfe zählt im Sinne der Sicherstellungs-Regelungen zukünftig zu den basisversorgungsrelevanten Leistungen eines Krankenhauses. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin die entsprechende Ergänzung beschlossen. Damit können künftig auch Sicherstellungszuschläge für die Vorhaltung einer Fachabteilung für Geburtshilfe oder Gynäkologie und Geburtshilfe vereinbart werden. […]